found! 2019 – Open Piano for Refugees gewinnt ersten Platz

found! 2019 – Open Piano for Refugees gewinnt ersten Platz

Am 11. Juni fand zum dritten Mal das Finale des Acceleration Programms found! statt. Mit diesem Projekt unterstützt der Deloitte Future Fund in Kooperation mit dem Impact Hub Vienna Social Start-ups, die Geflüchteten den Eintritt in den österreichischen Arbeitsmarkt ermöglichen.

Die Expertenjury wählte aus sechs Finalistinnen und Finalisten aus den verschiedensten Bereichen – Mode, Sport, Musik, Bildung, Tech, Gastro. Sie legte bei der Bewertung ein besonderes Augenmerk auf den sozialen Beitrag der Geschäftsidee.

Beide Siegerteams konnten die Jury in diesem Kriterium besonders beeindrucken und haben einen besonderen Bezug zur Integration gefunden. Open Piano for Refugees gewann den ersten Platz und somit ein Preisgeld von EUR 15.000,- sowie 50 pro-bono Beratungsstunden. In ihrem Musikinstitut DoReMi werden Geflüchtete unter anderem als Lehrende angestellt. Sie glauben daran, dass Musik verbindet und das Erlernen eines Musikinstruments für jeden leistbar sein sollte.

Der Wiener Verein Kicken ohne Grenzen gewann den zweiten Platz und somit ein Preisgeld von EUR 10.000,- sowie 50 pro-bono Beratungsstunden. Mit dem Fußballprojekt Job Goals wollen sie Jungen und Mädchen durch Sport die Möglichkeit zum Erlernen von Fähigkeiten geben, die sie für einen Einstieg ins Berufsleben brauchen.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern und wünschen ihnen viel Erfolg. Wir werden ihren weiteren Weg auf jeden Fall weiter begleiten.

Schreibe einen Kommentar